online-wissen > Physik > Elektrische Felder > Die Ladung – Nachweis des Feldes

Die Ladung – Nachweis des Feldes

Jede Materie enthält elektrische Ladung. Ihre kleinste Einheit ist die Elementarladung \( e = 1,602 \cdot 10^{-19} As = C \) (Coulomb). Jedes Elektron ist Träger einer negativen Elementarladung, jedes Proton Träger einer positiven Elementarladung. Ladung ist also stets an Materie gebunden (\( m_e = 9,1 \cdot 10^{-31} kg; m_p = 1,76 \cdot 10^{-27} kg\)).

Im neutralen Atom gleichen sich stets die positive Ladung des Kerns und die negative Ladung der Hülle aus. Die Atome geben mehr oder weniger leicht Elektronen zum Leitunsvorgang frei (Leiter – Halbleiter – Isolator). Elektrischer Strom ist fließende Ladung!

Der Raum um eine ruhende Ladung hat bestimmte physikalische Eigenschaften, die unter dem Begriff elektrisches Feld zusammengefasst werden. Das elektrische Feld kann durch Kräfte auf Probeladungen, Influenz und durch die Polarisation von Nichtleitern (Dipolbildung) nachgewiesen werden. MIit Hilfe der sogenannetn Feldlinien lässt sich ein Feld veranschaulichen: Linie von + nach -, Linien enden an der Oberfläche, Linien kreuzen sich nicht.