MINT » Mathematik

Mathematik

Die Mathematik ist eine eigenständige Wissenschaft, die ursprünglich vom Rechnen mit Zahlen entstand. Eine eindeutige allgemeine Definition der Mathematik existiert allerdings nicht. Man könnte sie aber als “Wissenschaft der Zahlen” bezeichnen.

Auch wenn die Mathematik öfters zu den Naturwissenschaften gezählt wird, kann man sie eigentlich nicht als Naturwissenschaft bezeichnen, weil ihre Aussagen/Sätze/Theorien/Modelle/… nicht durch Experimente bestätigt werden wie in den Naturwissenschaften üblich, sondern von nicht weiter beweisbaren Axiomen hergeleitet werden. Axiome sind Grundannahmen, die festgelegt werden und somit nicht weiter beweisbar sind. So wird sozusagen einfach vorausgesetzt, dass sie richtig sind.

Die Mathematik ist von enormer Bedeutung für alle anderen Wissenschaften, nicht nur für die Naturwissenschaften, in denen die Mathematik oft als Sprache der Naturwissenschaft bezeichnet wird. In den Naturwissenschaften wird die Mathematik verwendet, um quantitative (mit Zahlenwerten) Modelle und Theorien aufzustellen. Aber auch in anderen Wissenschaften, wie z.B. Geisteswissenschaften und Wirtschaftswissenschaften (BWL, VWL) wird die Mathematik benötigt, um z.B. Statistiken jeglicher Art quantitativ auswerten zu können. Man kann also sagen, dass die Mathematik überall da verwendet wird, wo mit Zahlen gearbeitet wird, als “Wissenschaft der Zahlen”.