online-wissen > IT-Berufe > Politik > Unternehmen 2 > Kleingewerbe

Kleingewerbe

Ein Kleingewerbetreibender ist ein Unternehmer, der ein Gewerbe angemeldet hat, aber nicht im Handelsregister eingetragen ist. Er kann sich jedoch ins Handelsregister eintragen (HGB §2, und wieder löschen) lassen und muss dann aber die Pflichten eines Kaufmannes erfüllen! Er ist dem Nicht-Kaufmann (Privatperson) juristisch gleichgestellt. Ein Kleingewerbetreibender hat keinen in kaufmännischer Weise eingerichteten Geschäftsbetrieb (HGB §1 Abs. 2), dazu gehören keine größere Buchhaltung, nicht mehrere Mitarbeiter, Umsatz ist kleiner als 500.000€ oder Gewinn ist kleiner als 50.000€ im Jahr (Abgabenordnung (AO) §141).
Kleingewerbetreibende dürfen im Gegensatz zum Kaufmann keine Firma führen, sonder nur eine Geschäftsbezeichnung, die immer den Vor- und Nachnamen des Kleingewerbetreibenden enthält.