online-wissen > IT-Berufe > Politik > Unternehmen 1 > Vollmachten

Vollmachten

Arten Prokura §§ 48 bis 5 HGB Handlungsvollmacht
Alle gewöhnlichen und außergewöhnlichen Geschäfte und Rechtshandlungen Gesamtvollmacht (allgemeine Handlungsvollmacht) Artenvollmacht Einzelvollmacht
Umfang Einzelprokura: allein

Filialprokura: nur für Filialen

Gesamtprokura: gemeinschaftlich

Alle gewöhnlichen Geschäfte und Rechtshandlungen, z.B. Filialleiter Eine bestimmte Art von wiederkehrenden Geschäften, z.B. Einkäufer, Kassierer Ein einzelnes Rechtsgeschäft, z.B. Geld zur Bank bringen
Zeichnung ppa. Name i.V. Name oder i.A. Name i.A. Name
Nicht zulässig Bilanzen und Steuererklärungen unterschreiben, Eintragung im Handelsregister vornehmen, Eid für das Unternehmen leisten, Aufnahme von Gesellschaftern, Prokura erteilen und entziehen, Rechtsgeschäfte zur Änderung und Beendigung des Unternehmens.
mit besonderer Ermächtigung Grundstücke verkaufen und belasten nach § 49 Abs. 2 HGB Grundstücke verkaufen und belasten, Darlehen aufnehmen, Wechselverbindlichkeiten eingehen, Prozesse für das Unternehmen führen Alle nicht zu der bestimmten Art gehörenden Geschäfte Alle sonstigen Rechtsgeschäfte
Beschränkung Im Innenverhältnis möglich, nicht im Außenverhältnis Grundsätzlich möglich, jedoch sind Dritte geschützt, wenn sie davon keine Kenntnis hatten
Beginn der Vollmacht mit der Erteilung, Eintragung der Prokura in das Handelsregister nur deflatorisch mit der Erteilung
Erteilung Nur durch Kaufmann (Inhaber, Geschäftsführer) Formlos, mündlich, schriftlich, konkludentes (ausdrückliches) Verhalten; keine Eintragung in das Handelsregister möglich. Regeln: Die höhere Vollmacht kann die niedrigere erteilen, z.B. allgemeine Handlungsvollmacht wird durch Geschäftsführer oder Prokurist erteilt, Einzelvollmacht kann von Artbevollmächtigten dieses Rechtsgeschäft erteilt werden.
Widerruf Jederzeit möglich (auch wenn durch Anstellungsvertrag erteilt)