online-wissen > IT-Berufe > LF7: Vernetzte IT-Systeme > OSI2-Layer > MAC-Adressen

MAC-Adressen

Die MAC-Adresse wird üblicherweise Hexadezimal mit 6 Byte jeweils durch Doppelpunkt getrennt und setzt sich u.a. aus 3 Byte Herstellercode und drei Byte NIC-ID Hersteller zusammen.

Es gibt  rein rechnerisch \( 2^{48} = 256^6 \approx 281, 475 \cdot 10^{12} \).

Die Adressen sind unveränderbar (ROM)! Im Ethernet-frame lassen sich Quelladressen jedoch per Software manipulieren (Spoofing).

Die sogenannten Learning Tables der Switches speichern, welche MAC-Adresse  über welchen Port erreichbar ist. Diese Information bekommt der Switch aus den Quelladressen der Ethernet-Frames.