online-wissen > IT-Berufe > LF7: Vernetzte IT-Systeme > Netzwerkgrundlagen > Netze und ihre Ausdehnung

Netze und ihre Ausdehnung

Ein lokales Netz (Local Area Network, LAN) dient der bitseriellen Informationsübertragung zwischen miteinander verbundenen, unabhängigen Geräten. Es befindet sich vollständig im rechtlichen Entscheidungsbereich des Benutzers und ist auf sein Gelände beschränkt. — Definition der ISO (International Standards Organisation)

Konzept von Rechnernetzen: Verbund von gleichberechtigte, in Grundfunktionen autonome Rechner über eine Kommunikationseinrichtung

Merkmale von Rechnernetzen: 

  • Hosts: Verbindung von Rechnern zu einem Gesamtsystem
  • Connectivity: Medium für Datenübertragung
  • Protocol: gemeinsame “Sprache” für Kommunikation
  • Services: Bereitstellung und (gemeinsame) Nutzung von Diensten
  • Netze können miteinander verbunden werden.

Klassifizierung nach der räumlichen Ausdehnung

Global Area Network GAN
  • weltumspannend
  • unterschiedliche Übertragungsgeschwindigkeiten (evtl. mehrere Minuten)
  • unterschiedliche Dienstleistungen
Wide Area Network WAN
  • beschränkt auf Länder/Kontinente
  • unterschiedliche Übertragungsgeschwindigkeiten (evtl. mehrere Minuten)
  • unterschiedliche Dienstleistungen
Metropolitan Area Network MAN
  • Stadtgebiete
  • Übertragung auf schnelleren Medien
Local Area Network LAN
  • auf Grundstücksgrenzen beschränkt
  • Hochleistungskommunikation (bis 10 GBit/s)
Private Area Network PAN
  • auf einen oder wenige Räume beschränktes Netzwerk
  • häufig auf WLAN-Basis
Wireless LAN WLAN
  • auf Funktechnik (IEEE 802.11x) basierende Netze
Very Local Area Network VLAN
  • chipinterne Netze
  • Multiprozessorsysteme
Virtual LAN VLAN
  • Switchtechnologie zur Trennung von Netzwerksegmenten