online-wissen > IT-Berufe > LF4: Einfache IT-Systeme > PC-Komponenten > Soundkarte

Soundkarte

Die Soundkarte dient der Wiedergabe und Aufnahme von Audiosignalen.

Eine Soundkarte kann folgende Anschlüsse haben:

rosa Mic (Eingang) Monomikrofon
blau Line-in/Aux (Eingang) Aufnahme analofer Signale (Mono, Stereo)
grün Line-Out (Ausgang) Wiedergabe analoger Stereosignale (Kopfhörer, Frontlautsprecher)
schwarz Line-Out (Ausgang) Rücklautsprecher
silber Line-Out (Ausgang) Seitenlautsprecher
orange Line-Out (Ausgang) Centerlautsprecher, Subwoofer
MIDI
Gameport
MIDI = Musical Instrument Digital Interface; optischer 15 poliger Anschluss für

  • MIDI-fähige Instrumente (Keyboard
  • Joystick; Digitalisierung analoger EIngangssignale durch den integrierten Game Control Adapter (GCA)
orange S/PDIF Sony/Philips Digital Interface Format
HDMI

Die Samplingfrequenz ist die Abtastrate und gibt die Häufigkeit der Signalumwandlung (Digitalisierung) pro Zeiteinheit an.

Bei der Wavetable-Synthese sind sog. Soundbankd die Grundlage neuer Entwicklungen. Soundbanks sind im ROM gespeicherte Samples, also eine “Sound-Bibliothek”. Bei der FM-Synthese (Frequenzmodulation) wird die Fourier-Transformation angewendet, um Musikinstrumente durch Sinus-Funktionen nachzuahmen.