online-wissen > IT-Berufe > LF2: Geschäftsprozesse und betriebliche Organisation > Total Quality Management (TQM)

Total Quality Management (TQM)

Die Grundannahme ist, dass ein Unternehmen vorwiegend durch Qualität und Produktdifferenzierung Marktanteile gewinnt und nicht durch große Stückzahlen. Qualität bedeutet eine größtmögliche Kundenzufriedenheit angesichts der erbrachten Leistung.

Total Quality Management (TQM) bedeutet allumfassendes Qualitätsmanagement. Es wird nach dem Null-Fehler-Prinzip gearbeitet, das besagt, dass nur einwandfreie Produkte/Dienstleitungen in die nächste Bearbeitungsstufe übergeben. Bei einer Analyse der Fehler wird so lange mit „Warum?“ nachgefragt, bis das Kernproblem gefunden worden ist. Die Qualität und die Leistungen sollen durch einen KVP (Kontinuierlichen VerbesserungsProzess) ständig steigen.

Unternehmen können sich zertifizieren lassen (EN ISO 9000-9004) und weisen dadurch ihren Qualitätsstandard und ihr Qualitätsmanagement nach.