online-wissen > Geschichte > Die SU – Genese einer Weltmacht > Zarenreich > Opposition im Zarenreich (Übersicht, Tabelle)

Opposition im Zarenreich (Übersicht, Tabelle)

Partei

Staatsordnung

(Verfassung)

a) gesellschaftliche Basis

b) Gesellschaftsordnung

Wirtschaftsordnung

a) Ideologie

b) Durchsetzung

Sozialdemokratische Arbeiterpartei Russlands (SDAPR)

1898 in Minsk

1903 Spaltung in Menschiwiki

Martow

(Minderheitler) und

Bolschewiki

Lenin

(Mehrheitler)

durch Verlassen der jüdischen Delegierten ergeben sich zufällige Verhältnisse!

1. Stufe: revolutionäre Durchsetzung der bürgerlich-parlamentarischen Republik

2. Stufe: sozialistische Revolution

a) Intelligenz

b) 1. Stufe:

Entwicklung der kapitalistischen Gesellschaft

2. Stufe: revolutionärer Übergang in die klassenlose Gesellschaft

1. Stufe: freie kapitalistische Privatwirtschaft

2. Stufe: sozialistische Wirtschaft ohne Privateigentum an Produktionsmitteln

a) Marxismus: entwickelter Kapitalismus als Vorraussetzung der sozialistischen Revolution

b) durch demokratisch offene marxistische Massenpartei, zeitweise illegal

Direkter Übergang zur sozialistischen Revolution und Diktatur des Proletariats (Avantgarde)

→ Kommunismus

a) Intelligenz, Arbeiter

b) revolutionäre Durchsetzung der klassenlosen Gesellschaft

Sozialistisch-kommunistische Wirtschaft ohne Privateigentum an Produktionsmitteln

a) Marxismus-Leninismus: direkter Übergang zur sozialistischen Revolution

b) durch kleiner Kaderpartei (Berufsrevolutionäre), zeitweise illegal

Sozialrevolutionäre (SR)

1902 als Geheimorganisation von Anhängern der Narodniki (Volkstümler)

föderative demokratische Republik; Bürger-rechte, allg. Wahl-recht: kein stehendes Heer; Trennung von Staat und Kirche

a) Intelligenz der Narodniki, Bauern, Arbeiter

b) bäuerlicher Sozialismus; Achtstundentag (Gewerbe)

Genossenschaftliche Agrarwirtschaft auf Basis der Mir-Gemeinde mit den Eigentumsformen der Umteilung

a) bäuerlicher, antikapitalistischer Sozialismus

Agrarsozialismus

b) durch individuellen Terror Destabilisierung des Zarismus

Trudowiki

1906 zur 1. Duma

„freie Volks-herrschaft“ bei Achtung der Menschenrechte und demokratischer Freiheiten

a) Intelligenz der Narodniki, Bauern, Arbeiter

b) bäuerlicher Sozialismus

Enteignung des Großgrundbesitzes; Nationalisierung des Bodens

a) bäuerlicher Sozialismus

b) Ablehnung von Terror, Mitarbeit in der Duma

Konstitutionelle Demokraten (KD)

genannt: Kadetten

Oktober 1905

Parlamentarische Monarchie; allg. Wahlrecht; Koalitions- und Streikrecht; örtliche Selbstverwaltung

a) Intelligenz der Akademiker und fortschrittlicher Adel

b) Sozialreformen, z.B. Achtstundentag

Agrarverfassung: Enteigung des Staats- und Gutslandes; kapitalistische Privatindustrie

a) Prägung durch westl. Liberalismus

b) durch Mitarbeit in der konstitutionellen Regierung seit 1905/06 und Prov. Reg. 1917

Oktobristen

Dezember 1905

benannt nach dem „Oktobermanifest“

Konstitutionelle Monarchie; Ablehnung von Autonomierechten; keine weitere Liberalisierung

a) konservativ-liberal Semstwo-Adel, konservative Unternehmer

b) vorsichtige Reformen

Agrarverfassung nach den Reformen Stolypins; vorsichtige Industrialisierung

a) Nationalismus

b) durch Mitarbeit auf Basis des „Oktobermanifests“

Russische Einung / Bund des russischen Volkes

1905

Wahrung der Autokratie und Orthodoxie, gegen Parlamentarismus; starkes Militär

a) autokratische Nationalisten

b) Wahrung der bestehenden Ordnung; Russifizierung; Antisemitismus; gegen Verwestlichung

eigener russischer Weg, gegen Kapitalismus

a) extremer Nationalismus

b) durch Stärkung der Autokratie und Zurückdrängung des Parlamentarismus

zahlenmäßige unbedeutende, aber politisch aktive Rechtsparteien: Nationalisten, Antisemiten, Monarchisten, Antidemokraten