online-wissen > Geschichte > Die SU – Genese einer Weltmacht > Die SU unter Stalin > Personenkult und Mythos

Personenkult und Mythos

Personenkult

Mythos

eine in eine religiöse Dimension ragende Verehrung einer lebenden Persönlichkeit

legendärer Charakter einer Sache / Person, die meist aus verschwommenen / irrationalen Vorstellungen herausglorifiziert wird

Herrschaftssicherung durch Unantasbarkeit der Persönlichkeit (Gottähnlichkeit)

Vermittlung von Allgegenwärtigkeit

zu Lebzeiten / nach dem Tod

Vermächtnis eines bestimmten (Vor-)Bildes

Lieferung von Heilversprechen, Manipulation der Bevölkerung, Verschleierung der Realität

Modernisierung der SU durch forcierte Industrialisierung und Kollektivierung

Schaffung von politischen und gesellschaftlichen Strukturen, die bis in die 80er Jahre gültig sind

nach dem 2. Weltkrieg ist die SU nach den USA die 2. Weltmacht

niedriger Lebensstandard durch Vernachlässigung der Konsumgüterindustrie

5. März 1953: Tod Stalins → Nachfolger: Nikita S. Chruschtschow (1894 – 1971): Reformpolitik („Tauwetter“